Oskar Koller




1925 geboren in Erlangen
1957 – 1950 Fachhochschule für Gestaltung in Nürnberg
1951 – 1953 Studienreisen nach Italien, Frankreich und Spanien
1954 Stipendium der Stadt Nürnberg
1954 - 1959 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
1956 Förderpreis der Stadt Nürnberg
1957 Stipendium des DAAD Bonn für Paris
1983 Kulturpreis der Stadt Erlangen
1985 – 1986 Gastprofessur an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
1987 Internationaler Senefelder Preis Offenbach
1994 Friedrich Baur Preis, Akademie der Schönen Künste München
1995 Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten
2004 im April verstarb Oskar Koller

Zahlreiche Ausstellungen im In-und Ausland, u.a. in der Neuen Pinakothek in München, in der Kunsthalle Düsseldorf und im Albrecht- Dürer-Haus in Nürnberg. Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen im In-und Ausland. Viele Publikationen und einige Fernsehsendungen. Reisen nach Tunesien, Marokko, Algerien, Ägypten, Türkei, USA, Indien, Nepal, Japan, Taiwan, Griechenland, Lanzarote, Ladakh, Sri Lanka, Thailand, Burma, Bali, Mexiko, Guatemala und China.



Bezeichnung: Geneigter Baum 
Beschreibung: Lithographie mit Acryl
70 x 100 cm
Objekt Nummer:  03
Preis: auf Anfrage 
web Geneigter Baum



Bezeichnung: Gelbe Blume im Glas
Beschreibung: Lithographie 50 x 40 cm
Auflage 40
Objekt Nummer:  04
Preis: auf Anfrage 
AA Edition KK





Zurück